Gesundheit

Ihr Hund soll sich rundherum wohl fühlen.
Aber manchmal ziept es eben doch hier und da.
Umweltbelastungen,  Impfungen, Spot-Ons, Wurmkuren oder Stress können verschiedenste Probleme oder Krankheiten auslösen. Chemiebomben vom Tierarzt sind dann nicht immer die Beste Lösung. Vielfach können natürliche Mittel auch oder sogar viel besser helfen oder können in Kombination mit Präparaten vom Tierarzt gegeben werden.

Wenn das Immunsystem geschwächt ist, können durch eine Entgiftungskur und Darmsanierung schädliche Stoffe ausgeleitet werden und der Darm neu aufgebaut werden. Dies entlastet nicht nur die Entgiftungsorgane Leber und Nieren, sondern hilft auch dem Verdauungsapparat. Solche Kuren können nicht nur im Krankheitsfall durchgeführt werden, sondern auch zur Gesunderhaltung 2 mal im Jahr über jeweils 4-8 Wochen.

Kräuter und Vitalpilze können unterstützend bei sehr vielen Krankheitsbildern eingesetzt werden. Egal ob Gelenkserkrakungen, Herzprobleme oder Infektanfälligkeit - Vitalpilze oder Kräuter (auch in Kombination) sind in vielen Fällen hilfreich.

Und auch wenn Sie noch gar nicht wissen, was Ihrem Tier fehlt kann ich helfen. Durch Urin-, Fell- oder Kotuntersuchungen, können Krankheiten aufgedeckt werden. Ganz einfach und unkompliziert. Sie müssen dazu nicht zum Tierarzt. 

Schauen Sie doch mal in den Untermenüpunkten. Da ist sicher auch für Ihren Vierbeiner das richtige dabei!